Erinnern an den „Schwarzen September“

Erinnerungszentrum Olympia-Attentat(München) Da kam sogar Israels Vizeaußenministerin Tzipi Hotoveli: Zur Präsentation der Architektur des Erinnerungszentrums für das Olympia-Attentat 1972 war die Politikerin eigens in den Münchner Olympiapark angereist und hielt eine Festrede. Außerdem nahmen neben Kultusminister Ludwig Spaenle auch der israelische Botschafter und der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in der ersten Reihe Platz. Unter den Gästen auch der Mann, der nach diesem schrecklichen Anschlag mit dem Aufbau der Anti-Terroreinheit GSG9 beauftrag wurde, der mittlerweile 86jährige Ulrich Wegener.